„Was ich nicht kenne, kann ich auch nicht schützen“
Unter diesem Motto wurde ein Artenvielfaltsnachmittag im Gemeinschaftsgarten der ÖNJ-Wien veranstaltet.
19 Jugendliche zwischen 10 und 13 Jahren erfuhren, dass auch im dicht verbauten Siedlungsgebiet des 7. Wiener Gemeindebezirks eine unfassbare und schützenswerte Diversität existiert.
Nach einführenden Spielen, welche die Jugendlichen mit ersten einheimischen Arten vertraut machten und alle ihre Sinne, für die belebte Umwelt rund um sie sensibilisierten, schwirrten die jungen Forscher*innen aus, suchten und sammelten verschiedenste Lebewesen.
Die Funde wurden eingehend betrachtet, besprochen und bestimmt. Es konnte eine Bestandsaufnahmen-Artenliste mit immerhin 42 verschiedenen Spezies angefertigt werden und ausgewählte Entdeckungen wurden zu guter Letzt auf einer zuvor unfreundlich erscheinenden Betonwand verewigt.
Was bleibt, ist nicht nur die behübschte Wand, sondern vor allem eine Erweiterung der Artenkenntnis und Wahrnehmungsfähigkeit der jungen Teilnehmer*innen, die nun ihre alltägliche Umwelt anders sehen und schützen können und nun als Multiplikator*innen von Artenschutz fungieren.

X