Vierzehn Zelte schmückten in der Woche vom 19. Juli bis 23. Juli die Wiese des Musikhauses des Bergsteigerdorfes Steinberg am Rofan. Dort angekommen erkundeten wir die Umgebung und entdeckten eine vielfältige Flora und Fauna vor Ort, welche wir während der Sommerwoche vertieften.

Der Flora widmeten wir uns mit einer Botanischen Führung, die zur Ache und über den Ortskern von Steinberg zurück zum Lagerplatz führte. Bei der Ache verweilten wir einige Zeit und manche kühlten sich im kalten Wasser ab.

Da dieses Jahr eine Wolfsexpertin in der Sommerwoche dabei war, wurden wir in die spannenden Verhaltensweisen des Wolfes und anderen Waldtieren eingeführt. Auch lernten wir, wie wir uns bei einer Wolfsbegegnung verhalten sollen.

Ein weiteres Highlight war der Geologietag. Im Bereich der Grundache südlich von Steinberg können “drop stones” gefunden werden. Was das ist? Ein spezielles geologisches Phänomen, welches zeigt, wie in Gletschereis eingefrorene Gesteinsbruchstücke im Zuge des Abschmelzens des Gletschers in Sedimenten von Schmelzwasserseen abgelagert werden. Und wir fanden tatsächlich welche. Schon alleine deswegen ist es wert nach Steinberg zu kommen.

Zwei Dinge wünschten sich die Kinder beim önj-Lagerfeuer. Eine Nachtaktion und unser önj-Spiel (Adaption des Werwolfspieles von önj-Jugendlichen für önj-Kinder). Zur großen Freude konnten wir ihnen beides erfüllen!

Es war eine gelungene Sommerwoche und auch das Wetter spielte wunderbar mit. Viele Kinder freuten sich bei der Verabschiedung schon auf die Sommerwoche 2022! Kann es ein schöneres Feedback geben?

Ein großes DANKESCHÖN in diesem Zuge auch noch an die Gemeinde Steinberg am Rofan, insbesondere an die Musikkapelle, dass wir unser diesjähriges Sommerlager bei euch verbringen durften!

 

X