Naturerlebnisse werden über die Gruppen organisiert.
Bei Interesse an einer Veranstaltung kontaktieren Sie bitte direkt die entsprechende Gruppe.

 

Juli

17Jul09:0004:00Schnorcheln mit 1.000 FischenTreffpunkt: Marktplatz Vöcklamarkt

Freizeit

Das ganze Jahr über bietet die önj passende Freizeitangebote für verschiedene Altersstufen, von der klassischen Kindergruppe bis hin zur Jugendaktion.

Natur erleben: Bei den jüngeren Kindern steht vorallem das unmittelbare Erleben mit allen Sinnen und positive Naturerfahrungen im Vordergrund.

Natur erforschen: Später wird immer interessanter, welches Tier oder welche Pflanze man vor sich hat und mit Lupe und Mikroskop untersuchen kann.

Natur erhalten: Durch die positiven Erlebnisse hoffen wir, die Motivation für Eigeninitiative von Jugendlichen zu wecken. In der önj finden Sie Handlungsmöglichkeiten und Unterstützung, um in Ihrer unmittelbaren Umgebung für den Naturschutz tätig zu werden.

Bei unseren Familienausflügen sind auch Erwachsene in Begleitung von Kindern herzlich willkommen.

Ferien

Die önj-Häuser sind stimmungsvolle Schauplätze der önj Ferienwochen. Hier gibt es viel Natur, Spaß und Gemeinschaft! Auf unseren gemeinsamen Fahrten entdecken wir aber auch andere spannende Naturräume. Das Lagerfeuer gehört immer dazu!

Angebote für die Schule

Die Zusammenarbeit zwischen önj und der Schule ist schon immer sehr eng und gut. Lehrerinnen und Lehrer unterstützen die Pickerl Aktion „Projekt Öko-Inseln“. Die önj bereichert den Schulalltag mit spannenden Lehrausgängen. Durch naturpädagogische Programme vermittelt die önj altersgerecht Wissenswertes rund um die Besonderheiten der vielfältigen Lebensräume und ihre Bewohner.

Fortbildung

Ob Freilandbiologie, Naturpädagogik oder Kenntnisse über Biotopmanagement, die önj verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz aus über 60 Jahren Naturschutzarbeit mit Kindern und Jugendlichen, den wir gerne teilen.

Hier finden angehende önj-JugendleiterInnen und FerienbetreuerInnen eine gute Grundausbildung, Studierende der Pädagogik ein Praktikumsfeld und alle Naturliebhaber interessante Weiterbildung.

Interessierte Jugendliche ab 16 können selbst eine Ausbildung zur/zum Jugendleiter/in machen. Damit können sie selbst Ferienaktionen betreuen oder organisieren, Gruppen leiten, Kurse anbieten, Naturschutz-Aktionen durchführen und in der Landesleitung mitarbeiten! Neben grundlegenden Naturkenntnissen wird vor allem auf pädagogische Aus- und Weiterbildung Wert gelegt.

Artenschutz

Die önj setzt sich auch außerhalb ihrer Öko-Inseln gezielt für den Schutz bedrohter Arten ein.

Mit der Amphibien-Wanderung beginnt das önj-Jahr. Die verschiedensten Nisthilfen für Vögel, Fledermäuse und Wildbienen werden im Frühling und Sommer bezogen. Im Herbst hilf die Naturschutzjugend den Igeln ein Winterquartier zu finden. So können auch junge Kinder schon tatkräftig helfen. Das ist ein gutes Gefühl!

Biotopschutz

Die önj schützt ganze Lebensräume (Biotope) mit ihren Tieren und Pflanzen. Damit diese Lebensräume erhalten bleiben, müssen manche von ihnen regelmäßig gepflegt werden. Das gemeinsame Heurechen, Bäume pflanzen und Moorentbuschen bietet Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Kräfte unter Beweis zu stellen und macht Spaß.

Ökoinseln

Öko-Inseln sind von der Österreichischen Naturschutzjugend gesicherte Naturflächen mit seltenen Tier- und Pflanzenarten. Dazu gehören Feuchtbiotope (Moore und Altarme), Auwälder, Trockenwiesen und andere bemerkenswerte Pflanzen- und Tiergesellschaften.

Sie alle wurden im Rahmen der Spendenaktion „Schule rettet Naturlandschaften“ mit Beiträgen von Schülerinnen und Schülern, unterstützt von der öffentlichen Hand angekauft und werden nun von der Naturschutzjugend erhalten und gepflegt. Die Pickerl-Aktion Öko-Inseln läuft schon seit 1978.

Öko-Inseln sind als Öko-Trittsteine zu verstehen, die ein vernetztes Gefüge („Biotopverbund“) bilden und so gefährdeten Tieren und Pflanzen ein Überleben sichern. Önj Öko-Inseln dienen darüberhinaus aber auch Kindern und Jugendlichen als Naturlernorte und wichtige Natur-Erlebnisräume.

X