Unentgeltlicher Einsatz für den Naturschutz
Auch heuer wieder (28.12.) trafen sich 25 arbeitswillige Waldzeller ÖNJ-ler, sowohl Jugendliche als auch einige Erwachsene, und unser Landesleiter im Kreuzerbauernmoor bei Fornach zu einem Arbeitseinsatz. Bei dieser schon seit mehr als 10 Jahren zwischen Weihnachten und Neujahr durchgeführten Mooraktion geht es darum, Fichten im Moor zu fällen, zu zerkleinern und das Holz durch unwegsames Gelände meist auf den Schultern herauszutragen. Auch ein großer Holzstoß aus dem Vorjahr wurde aus dem Moor getragen und gerollt, denn mit Maschinen ist der feuchte Moorboden nicht befahrbar. Ein Teil des Holzes wurde mit Muskelkraft auf einen Kipper verladen. Dieser unentgeltliche Einsatz für den Naturschutz dient dazu, die freie Moorfläche wieder zu vergrößern.
Es ist erfreulich, dass viele schon seit Jahren bei diesem Remoorisierungsprojekt dabei sind und immer wieder neue jugendliche Idealisten dazustoßen. Auch wenn die Füße manchmal nass werden und die Schultern noch einige Tage schmerzen, macht diese mühsame Arbeit sogar noch Spaß und als kleine Entschädigung für die geleistete Arbeit gabs am Abend noch Lammbraten.
Nochmals vielen Dank an die hochmotivierten Moorarbeiter, ihr wart super, und hoffentlich sehen wir uns nächstes Jahr wieder bei unserer Mooraktion.
Der Holzstoß vom Vorjahr wird aus dem Moor befördert und auf einen Kipper geladen.

X