Wildbienenaktion „Dicke Brummer“ im Rahmen des Hofer Bienenschutzfonds

Am 21. Mai 2017 veranstaltete die önj-Tirol im Mühlauer Fuchsloch in Innsbruck, die Wildbienenaktion „Dicke Brummer“ im Rahmen des Hofer Bienenschutzfonds. Es waren 25 neugierige Kinder der önj-Tirol aus Innsbruck, Innsbruck-Land und Biberwier im Alter von 5 bis 15 Jahren waren dabei.

Nach einer Begrüßungsrunde übernahm unser Insektenexperte, Timo Kopf, das Wort und tauchte mit uns in die Welt der Wildbienen ein. Wir kescherten und untersuchten die verschiednen Arten. Natürlich haben wir nicht nur Bienen gefangen, sondern auch andere Insektenarten, wie Schmetterlinge, Wespen oder Käfer. Aber so lernten wir die Unterschiede kennen!

Später begutachteten wir gemeinsam das große Wildbienen Hotel im Fuchsloch. Es ist ein Schau-Wildbienenhotel und so konnten wir sehen, wie die Bienen ihre Kammern mit Futtermaterial bauten und darin ihre Eier legten.

Damit manche Bienen auch bei den Kindern zuhause einen Nistplatz finden können, bauten wir gemeinsam noch kleine Wildbienenhäuser. So können die Kinder Vorort weiter beobacht und einen Beitrag für den Artenschutz leisten.

Abschließend fragten wir uns, wer wohl aller Bienen frißt und durch ein Spiel werden nun die meisten wissen, dass Spinnen nichts gegen Bienen haben.

Es war eine gelungene Veranstaltung und wir freuen uns, dass so viele Kinder mitgemacht haben!

Ich möchte mich bei Timo Kopf für die tolle Einführung in diese Insektenwelt bedanken, bei Magnus und Johanna, der mit vier Kindern aus Biberwier angereist sind, bei Johannes, der uns den Nachmittag fotografisch fest hielt und bei Teresa und Yvonne für die Jause und die Kinderbetreuung.

Melania Jakober-Hofer

X