Öko Insel Salzburg, Orchideenwiese

Mit unseren Gruppen finden regelmäßig Biotop-Pflegeeinsätze auf der Wiese statt, wo den Kindern auch die Bedeutung solcher Lebensräume vermittelt wird.

Orchideenwiese

Lamprechtshausen

Lage: Lamprechtshausen
Gekauft: 1991
Größe:18126 m2

Besonderheiten:
Die Pfeifengras Streuwiese entspricht eher der trockenen Ausprägung und geht im Norden in einen etwas feuchteren Bestand über. Die größere Fläche ist weitgehend von Wald umgeben. Im östlichen und südlichen Teil der Fläche nehmen Schilf und krautige Hochstauden in unterschiedlichem Ausmaß zu. Die Artenausstattung entspricht dem Lebensraumtyp wobei auch immer mehr Stickstoff anzeigende Pflanzenarten hinzukommen und vermehrt Gehölze wie Faulbaum (Frangula alnus) auftreten. Bei einer Kartierung im Jahre 2006 konnten noch alle sieben, ursprünglich vorhandenen, Orchideenarten gefunden werden, auch wenn deren Bestandsgröße schon damals rückläufig war.

Eine kleinere Fläche liegt etwas südlich und ist ebenfalls von Wald umgeben.

Geschichte und aktuelle Nutzung:
Es handelt sich um eine letzte größere Wiese eines ehemaligen ausgedehnten Feuchtwiesenkomplexes. Derartige Lebensräume sind heute stark gefährdet und beherbergen zahlreiche gefährdete Pflanzen und Tierarten. Die Orchideenwiese konnte zum Glück unter Schutz gestellt werden.

Schutz:
Geschützter Landschaftsteil, Lebensraumschutz gem. NSchG199 § 24(1), Lebensraumschutz gem. Pflanzenschutzverordnung

Wiederaufforstung mit heimischen Gehölzen durch die Jugendgruppe Flachgau am Wiesenrand nach Entfernen der Fichten.

Dadurch soll eine ökologische Verbesserung der Wiese erreicht werden und das Nahrungsangebot für Vögel erhöht werden.

X